+49 234 239 591-0 deutschland@couth.com

Arten der Lasermarkierung: Merkmale und Verwendung

trazabilidad-interna

In der modernen Industrie wird die Logistik, die mit der Identifizierung der Herkunft und des Bestimmungsortes von Produkten verbunden ist, unter dem Begriff Rückverfolgbarkeit zusammengefasst. Dieser Prozess ist aufgrund seiner Vorteile zu einem unverzichtbaren Element geworden. Dies gilt umso mehr, wenn diese Rückverfolgbarkeit vorwärts- sowie rückwärtsgerichtet ist, sodass eine bessere Kenntnis und Datenkontrolle eines Materials oder Produkts möglich ist. Aber was genau beinhaltet dieser Prozess der Rückverfolgbarkeit und warum ist er für die heutige gewerbliche und industrielle Tätigkeit so wichtig? In diesem Beitrag, den wir für Sie verfasst haben, werden wir versuchen, diese und andere Aspekte im Zusammenhang mit der heute in vielen Branchen weit verbreiteten Rückverfolgbarkeit zu klären.

Was ist Rückverfolgbarkeit und warum ist sie in der modernen Industrie so wichtig?

Gemäß der Europäischen Verordnung EG 178/2002 ist Rückverfolgbarkeit ein Prozess, anhand dessen ein Produkt in allen Phasen der Produktion, der Verarbeitung und des Vertriebs eines Produkts nachgewiesen oder zurückverfolgt werden kann.

Damit machen wir deutlich, dass es dank der Rückverfolgbarkeit möglich ist, eine Übersicht darüber zu erhalten, wo sich ein bestimmtes Produkt befunden hat und wer in unterschiedlicher Form an diesem Produkt beteiligt war.

Gerade aufgrund dieser Datenkenntnisse verlangt die moderne Industrie und die Bestimmungen eine Rückverfolgbarkeit. Dieser Prozess garantiert schon beim Lesen die Echtheit und Qualität des Produkts, sowie eine geeignete Weiterverfolgung jener Erzeugnisse, die einen Fehler aufweisen und in der Lage zu sein, dann entsprechend zu verfahren.

Arten der Rückverfolgbarkeit

Für eine bessere Rückverfolgbarkeit wurden verschiedene Typen geschaffen, so dass je nach dem Ort, an dem sich das Produkt befindet (z. B. Produktion oder Vertrieb), zusätzliche Daten hinzugefügt werden können, um einen vollständigen Überblick über seinen Verbleib zu erhalten.

Die Nutzung dieser Etappen ist für eine korrekte Durchführung des Rückverfolgbarkeitsprozesses und ein stimmiges Endergebnis von entscheidender Bedeutung und trägt dazu bei, dass das gesamte System für alle Beteiligten effizient funktioniert.

Es gibt drei Arten der Rückverfolgbarkeit: die interne sowie die vorwärts- und die rückwärtsgerichtete Rückverfolgbarkeit. In diesem Artikel werden wir die beiden letztgenannten Arten ausführlicher behandeln; es ist jedoch wichtig, alle drei Arten zu definieren:

Interne Rückverfolgbarkeit

Wenn von interner Rückverfolgbarkeit die Rede ist, geht es um den Prozess, der innerhalb der jeweiligen Branche stattfindet, in der das Teil zu einem bestimmten Zeitpunkt verarbeitet, umgeformt oder gelagert wird. Bei diesem Prozess sind einige Punkte zu beachten:

  • Von wem und wie wird ein bestimmtes Material/Produkt bearbeitet?
  • Welches Rohmaterial wird erzeugt?
  • Welches Ergebnis erzielt dieser Prozess, d.h., welches Endprodukt entsteht in diesem Abschnitt?

trazabilidad-hacia-delante-y-hacia-atras

Vorwärtsgerichtete Rückverfolgbarkeit

An dieser Stelle geht es um den Verwendungszweck des verarbeiteten Produkts (Teils oder Materials). Hierzu muss die vorwärts- und rückwärtsgerichtete Rückverfolgbarkeit eine Reihe von Fragen beantworten:

  • Welches Produkt wird ausgeliefert?
  • Aus welchem konkreten Gebiet wird es verschickt?
  • An welchem Datum wird es versandt?
  • An welchen Ort wird es geschickt?
  • Wer ist bzw. sind der/die Empfänger?
  • Mit welchen Transportmitteln wird die Lieferung durchgeführt?

Rückwärtsgerichtete Rückverfolgbarkeit

An diesem Punkt geht der Blick in der Zeit zurück, d. h. zum Ursprung des Produkts (Teils/Rohstoffs), bevor es in unser Unternehmen gelangt. Hierzu beziehen sich die Fragen, die diese Rückverfolgbarkeit, auch Bottom-up genannt, beantworten muss, auf:

  • Welche Art von Material/Produkt wurde geliefert?
  • Woher stammt das Material/Produkt?
  • Welche Menge wurde geliefert?
  • Welches Eingangs- und Verfallsdatum hat das Material/Produkt?

Bedeutung der vorwärts- und rückwärtsgerichteten Rückverfolgbarkeit

Wie man sieht, trägt jeder Schritt innerhalb des Rückverfolgbarkeitsprozesses zu einem besseren Verständnis des Lebenszyklus des verwendeten Produkts/Materials oder Teils bei. Die Bedeutung der vorwärts- und rückwärtsgerichteten Rückverfolgbarkeit ermöglicht eine genaue Dokumentationskontrolle, die in vielerlei Hinsicht hilfreich sein kann:

  • Durch den Prozess der vorwärts- und rückwärtsgerichteten Rückverfolgbarkeit ist es möglich, sich bestimmter Probleme bewusst zu werden und festzustellen, zu welchem Zeitpunkt sie aufgetreten sind. Dies erlaubt, notwendige Korrekturen vorzunehmen und somit Lösungen im kleinen und großen Maßstab anzubieten.
  • Mit einer geeigneten vorwärts- und rückwärtsgerichteten Rückverfolgbarkeitslogistik kann den Kunden auch eine bessere Kontrolle der Qualität der Materialien und Produkte während des gesamten Fertigungsprozesses gewährleistet werden.
  • Darüber hinaus ermöglicht ein geeignetes System zur vorwärts- und rückwärtsgerichteten Rückverfolgbarkeit eine bessere Organisation innerhalb der Herstellungs- und Vertriebskette.
  • Nicht zuletzt kann die vorwärts- und rückwärtsgerichtete Rückverfolgbarkeit die Verbreitung von Fälschungen verhindern und ist somit eine wirksame Waffe gegen Industriebetrug.

Bewertung des Systems einer vorwärts- und rückwärtsgerichteten Rückverfolgbarkeit

Für eine angemessene Nutzung der Rückverfolgbarkeit sind geeignete Kennzeichnungs- und damit auch Lesesysteme erforderlich. Derzeit gibt es viele Systeme, die durchaus gut funktionieren und die man im Laufe der Zeit verbessert hat, um diesen Prozess zu vereinfachen.

Einerseits wird die aktuelle Markierungsmethode je nach den Merkmalen und Anforderungen der entsprechenden Branche und des jeweiligen Produkts ausgewählt, wobei auf Systeme wie Laser- oder Ritzmarkierung bzw. Nadelprägen zurückgegriffen wird, um nur einige zu nennen. Diese und die verwendete Ausführung (alphanumerisch, Barcode, QR, u.a.) bestimmen wiederum die jeweiligen Lesegeräte, mit denen die darin enthaltenen Daten gelesen werden können.

Es empfiehlt sich, stets eine Bewertung vorzunehmen, um zu überprüfen, ob das System der internen oder der vorwärts- und rückwärtsgerichteten Rückverfolgbarkeit korrekt funktioniert und gegebenenfalls die notwendigen Anpassungen vorzunehmen, damit sie von Anfang bis Ende der Wertschöpfungskette von Nutzen ist.

tipos-de-trazabilidad

Abschließende Überlegungen

Wie man sieht, ist Rückverfolgbarkeit und insbesondere die vorwärts- und rückwärtsgerichtete Rückverfolgbarkeit ein unverzichtbares Instrument, um sicherzustellen, dass der Verarbeitungsprozess jedes Materials oder Produkts von Anfang bis Ende qualitativ hochwertig ist.

Couth, der Spezialist für industrielle Kennzeichnung, unterstützt Sie bei Ihren Kennzeichnungsprozessen und berät Sie bei der Auswahl der am besten geeigneten Kennzeichnung für den Erfolg Ihrer Branche.